AKVA Softside Wasserkern - DUAL Wassermatratze

Hersteller
AKVA Waterbeds
Artikel-Nr.:
SW10022

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 6 Werktage

Biozertifiziertes Vinyl mit Mesamoll2

Made in Denmark!

607,00 €*

Breite x Länge
Sicherheitsfolie
Outliner, Inliner
Vinyl
Mesamoll II

AKVA Softside Wasserkern - das ORIGINAL aus Dänemark!

Wenn Sie bereits ein AKVA-Wasserbett besitzen, dann sind Sie hier genau richtig und können in unserem Onlineshop schnell und günstig Ihren neuen Wasserkern für Ihr Qualitätswasserbett der Firma AKVA aus Dänemark kaufen. 

22cm Kernhöhe

Durch die spezielle Kernhöhe der AKVA-Wasserkerne arbeiten AKVA Wassermatratzen deutlich besser als herkömmliche Wasserkerne mit 20cm Kernhöhe. Besonders bei schweren Personen stimmt so das Verhältnis von Körpergewicht und Wasservolumen im Wasserkern viel besser. Das Liegegefühl ist somit deutlich komfortabler und individueller!

Andererseits harmonieren die Wasserkerne von AKVA hervorragend mit der entsprechend gleich hohen Softsideumrandung. Deshalb sollten Sie sich als bisheriger AKVA-Kunde weiterhin für die Premium Wassermatratzen von AKVA entscheiden.

13 Beruhigungsstufen

Alle AKVA Wassermatratzen - egal ob Softside oder Hardside - haben 13 Beruhigungsstufen.

Was zeichnet die AKVA Wasserkerne außerdem aus?

Dreidimensionale Eckverschweißung

Die Ecken eines Wasserbetts sind oft die Schwachstellen eines Wasserkerns gewesen. Dies gehört durch die dreidimensionale Eckverschweißung der Vergangenheit an, den schräg geschnittene AKVA-Wasserkerne haben an den Ecken keine sichtbaren Nähte mehr, sondern werden mit einer art Eckhaube aus demselben hochwertigen Vinyl mit der Matrazenfolie verplättet. So liegen und sitzen die Wassermatratzen perfekt in der Softsideumrandung.

Molekular und seitlich verschweißte Nähte

Die Schweißnähte werden bei AKVA weit genug im Matratzenboden gesetzt. So entstehen kaum Zugkräfte auf die Nähte. Auch werden alle Verbindungen molekular und mehrfach hochfrequent verschweißt.

Thermisch veredelte Vliesmatten

Einfache und herkömmliche Vliese reißen schnell und verschieben sich oft schon nach kurzer Zeit, sodass das Wasserbett keinen optimalen Liegekomfort mehr bietet. Darum sollten Sie nur Original AKVA Wassermatratzen mit thermisch veredelten Vliesen kaufen.

Sicherheitsfolie als Outliner oder Inliner

Sie haben die Wahl, ob Sie eine nach außen (Outliner) verlaufende Sicherheitsfolie die auch die Schaumumrandung abdeckt und schützt wählen, oder aber den eher traditionellen Inliner, der den Matratzenkern etwas besser vor Verschmutzung schützt und nach Innen gestülpt zum Teil über dem Wasserkern sitzt.

Biozertifiziertes Akva Vinyl mit Mesamoll® II

Akva verwendet eine seit Jahren bewährte, eigene Rezeptur aus etwa:

  • 57% PVC
  • 36% Weichmacher Mesamoll® II
  •  2% Soja Öl
  •  2% Wachse und Trennmittel
  •  2% Antioxidanten und Stabilisatoren
  •  1% blaues Farbpigment     

Die Wasserbettfolie hat eine ideale Wandstärke von 0,56 mm und besteht aus zwei aufeinander laminierten 0,28 mm starken Folien. So wirkt die Matratze weder zu fest, noch zu weich. Durch die Lamination ist das Vinyl außerdem noch stabiler und weniger durchlässig für Luftmoleküle und Wasserverdunstung. Hergestellt wird das AKVA Vinyl in Skandinavien, zertifiziert nach ISO 14001 Umweltmanagement und ISO 9001 Qualitätsmanagement.    

Warum Akva den Mesamoll® II Weichmacher verwendet

Damit sich der Schlafende im angenehm temperierten Wasserbett jedoch optimal entspannen kann, muss vor allem der Weichmacher in der PVC-Folie im Verborgenen Schwerstarbeit leisten. Phthalat-Weichmacher wie zum Beispiel DEHP oder DOP halten den Anforderungen des Einsatzorts Wasserbett nicht lange stand: Sie diffundieren aus der Folie heraus und belasten den Wohnraum mit – häufig deutlich zu riechenden – organischen Emissionen, werden durch Wasser herausgewaschen und dienen Mikroorganismen als Nahrung. All dies führt im Extremfall nicht nur dazu, dass die Wasserbettfolie im Laufe der Zeit schrumpft – um bis zu 10 Prozent –, sondern auch an Geschmeidigkeit verliert und schließlich versprödet.

Genau hier schafft der Lanxess-Weichmacher Mesamoll® II Abhilfe: Durch seine hohe Verseifungsbeständigkeit wird er bei Kontakt mit Wasser nicht hydrolysiert und bleibt auch unter ungünstigen Einsatzbedingungen da, wo er hingehört: In der Folie. Dies konnte auch in Freiluftbewitterungsversuchen in harschem Nordseeklima und in Florida-Bewitterungstests belegt werden: Während bei PVC-Folien, die mit DOP weichgemacht wurden, nach wenigen Jahren deutliche Abfälle in Zugfestigkeit und Bruchdehnung um bis zu 53% zu verzeichnen waren, die auf die Herauslösung des Weichmachers zurückgeführt werden müssen, blieben die Materialeigenschaften Mesamoll®-haltiger Folien nahezu konstant auf dem ursprünglichen, hohen Niveau.

Auch die Balance zwischen Reißfestigkeit und Weichheit ist mittels Mesamoll® II auf sehr vorteilhafte Weise zu halten: Mesamoll®-Vinyl ist laut Akva trotz des nun zehn Prozent stärkeren Materials bei verbesserter Reißfestigkeit flexibler als andere PVC-Qualitäten – auch das steigert den Liegekomfort. Die Haltbarkeit des Folienmaterials wird bei Akva selbst in einem kombinierten Alterungs- und Belastungstest protokolliert - das Material hält 400% mehr Einflüsse aus, als phthalathaltige Standard Vinylfolien.

Mesamoll® entspricht zum Beispiel der Spielzeugnorm DIN EN 71, zahlreichen Empfehlungen des Bundesinstituts für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) und wurde in die EU-Direktive 90/128 EEC aufgenommen – wichtig für einen Stoff, in dessen unmittelbarer Nähe man rund ein Drittel seines Lebens verbringt! Dies ist auch für Akva und seine Kunden ein zentrales Verkaufsargument: Das Unternehmen betrachtet seine Produkte ausdrücklich ganzheitlich und verwendet auch formaldehydfreie Spanplatten zur Fertigung seiner Bettgestelle.

Dabei muss Akva den Rückgriff auf einen umweltfreundlichen Weichmacher nicht einmal – wie leider allzu oft – mit Produktionsnachteilen erkaufen: Mesamoll® geliert schneller und bei niedrigeren Temperaturen als die meisten anderen Weichmacher, was die Verarbeitungszeit deutlich verkürzt und den nötigen Energieeinsatz bei der Produktion verringert. Bei Akva wird dieser Vorteil sogar zur Fertigung besonders weicher Schweißnähte genutzt.

Laden Sie weiter unten die Lanxess-Studie zur Verwitterungsbeständigkeit von Mesamoll® II herunter!

Weiterführende Links zu "AKVA Softside Wasserkern - DUAL Wassermatratze"

Hersteller-Beschreibung "AKVA Waterbeds"


Verfügbare Downloads:

Download Mesamoll Studie Wasserbetten - Lanxess
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.